Ammenmärchen
Weleda Hebammenforum

Sonne
Weleda//Global Marketing

Kinderkrankheiten
Weleda//Global Marketing

Kleine Verletzungen
Weleda//Global Marketing

Verletzungen

Kinderspiele
Weleda Magazin

Einen Tag im Freien spielen. Frida und Florentina, die beiden „Models“ waren von Anfang an vertieft in ihre Aufgaben. Mit verbundenen Augen raten, was sie da aus dem Wasser gefischt haben. Erforschen, was von alleine schwimmt und eine Segelregatta. Die Begeisterung der beiden war absolut ansteckend. Kinder zu fotografieren, liebe ich sehr. Ich überlasse ihnen gern die Dynamik und steuere mit Vorschlägen und Aufgaben, aber nicht mit Bestechung. Sie fühlen meine Wertschätzung und haben so viel Spaß, daß sie bereitwilligst die Aufgabenstellungen durchspielen.

Lichtvolle Zeit
Weleda Magazin

Wie bastelt man ein Apfellicht, wie eine Laterne? Was braucht man dafür: Papier, Schere, Kleber, Äpfel und einen Apfelausstecher. Natürlich Kerzen. Drei die leidenschaftlich gern basteln. Und die Fotografin, die das alles zusammenbringt. Einen schönen Nachmittag im Herbst, die ersten Blätter fallen und man ahnt, wie es im Winter sein wird, wenn die Sonne kaum noch scheint. Gut das bis dahin die Laternen fertig sind.
Eine Bastelanleitung in Bildern.

Mobile Kids
Daimler AG

Die Daimler AG rief mit der Initiative MobileKids die erste und weltweit größte Verkehrssicherheitsinitiative für Kinder ins Leben. Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren wurden mit einem global gültigen und innovativen Konzept unterstützt. So konnten unter anderem Mädchen und Jungen in Deutschland, Indien, Malaysia, Israel und Italien für Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert und geschult werden.
Hier fotografierte ich Kinder, die an einem spielerischen Verkehrstraining teilgenommen hatten und denen man die Begeisterung in den strahlenden Gesichtern ansieht. Zumindest war dies die Aufgabenstellung von Kundenseite. Rechtlich ist es aber so: ein Porträt eines Kindes bedarf der Einwilligung der Eltern, die beim Event nicht anwesend waren. So mußten wir die Fotoaktion auskoppeln und zunächst die Einverständniserklärungen abwarten. Ich konnte die Kinder dann in der Turnhalle fotografieren. Damit sie aber ebenso erhitzt und begeistert wirkten, wie nach dem Verkehrstraining, ließ ich sie erst mal rennen und Fußballspielen. Den begeisterten bis entgeisterten Blick erreichte ich mit beschrifteten Karten neben der Kamera, auf denen mal ein Witz, mal ein Rätsel zu lesen war.